News

We, like all kindergartens and schools in Germany, are closed as of March 17.

All applicant families, who may have questions, are welcome to submit these via our online application platform “OpenApply”.

All BCS teachers will be providing work for their children and students on a daily basis. BCS parents and students should stay in touch with their teachers, heads of departments and/or our office via email.

We will answer any incoming inquiries and questions as soon as possible.

Since last Wednesday (18 March), BCS teachers have been teaching online. As lessons are taught according to the regular timetable, attendance is checked at the beginning of the lesson, after which lessons begin via chat, uploaded work instructions, video or audio recording. The feedback from parents, students and teachers has been very positive so far. Colleagues advise each other in a separate team group and learn about new ways of organising lessons online every day. Of course, there are also difficulties, such as students being allocated too much work. However, we continue to work on these problems and are confident that our online offer will become better and better.

Seit letztem Mittwoch (18. März) unterrichten die Lehrerinnen und Lehrer der BCS online. Da nach dem regulären Stundenplan unterrichtet wird, wird die Anwesenheit am Anfang der Stunde überprüft, danach beginnt der Unterricht per Chat, hochgeladenen Arbeitsanweisungen, Video oder einer Tonaufnahme. Die Rückmeldungen der Eltern, Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer sind bisher sehr positiv. Die Kolleg/-innen beraten sich gegenseitig in einer eigenen Teams-Gruppe und lernen jeden Tag neue Möglichkeiten kennen, Unterricht online zu organisieren. Natürlich gibt es auch Schwierigkeiten, wie z. B. dass die Schüler/-innen zu viel Arbeit zugewiesen bekommen. Wir arbeiten aber weiterhin an diesen Problemen und sind zuversichtlich, dass unser Online-Angebot immer besser wird.

During our school closure, BCS has successfully transitioned to a fully digital learning format. During these times we want to maintain as much normalcy as possible while being sensitive to our students’ individual emotional and academic needs.  

We are using Teams, from our usual Office 365 learning platform, which is part of our established digital learning toolkit. Our students are engaging in regular online lessons as scheduled in their usual timetable. Teachers are taking attendance at the start of lessons to help students structure their learning by engaging regularly in the normal scheduled timetable.

In addition to providing students regular assignments, teachers and students are engaging and collaborating digitally through written, voice and video means. We are monitoring student screen-time and providing offline work to promote balanced and varied learning.

Staff also continue to collaborate as usual through digital meetings ensuring our learning programs are being delivered according to the usual curricula. As requested by the Senat we will continue with our grade 10 and 12 final exams in cautious conditions, ensuring all students complete their respective programs with minimal disruption.

——————————————————————————————-

Während der Schließung unserer Schule hat die BCS erfolgreich auf ein vollständig digitales Lernformat umgestellt. Während dieser Zeit wollen wir so viel Normalität wie möglich erhalten und gleichzeitig auf die individuellen, emotionalen und akademischen Bedürfnisse unserer Schüler eingehen.

Wir verwenden Teams unserer Standard-Lernplattform Office 365, die Teil unseres etablierten digitalen Lern-Toolkits ist. Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen genau so am Online-Unterricht teil, wie er in ihrem üblichen Stundenplan vorgesehen ist. Die Lehrer kontrollieren wie an regulären Schultagen zu Beginn des Unterrichts die Anwesenheit und helfen den Schülern, ihr Lernen zu strukturieren, indem sie sich wie ständig am digitalen Unterricht beteiligen.

Zusätzlich zu den regelmäßigen Aufgaben der Schülerinnen und Schüler, arbeiten Lehrer und Schüler in schriftlicher, sprachlicher und videogestützter Form zusammen. Wir überwachen die Bildschirmzeiten der Schüler und bieten Offline-Arbeiten an, um ein ausgewogenes und abwechslungsreiches Lernen zu fördern.

Das Kollegium tauscht sich wie üblich in regelmäßigen, nun digitalen, Sitzungen aus, um sicherzustellen, dass unsere Lernprogramme gemäß den üblichen Lehrplänen durchgeführt werden. Wie vom Senat gefordert, werden wir mit unseren Abschlussprüfungen der Klassen 10 und 12 unter Einhaltung gesundheitlicher Richtlinien fortfahren und sicherstellen, dass alle Schüler ihre jeweiligen Programme mit minimaler Unterbrechung absolvieren.

Nach dem Erfolg und positiver Resonanz der AIM Konferenz&Workshop  für Fachleute im Januar 2020 präsentiert die Berlin Cosmopolitan School allen Interessierten während des BCS AIM Day Forschungs- und Lernergebnisse dieser wissenschaftlich erwiesenen erfolgreichsten Fremdsprachenerwerbsmethode.

“Dank AIM verfüge ich als Fremdsprachenlehrer über alle Instrumente, um meinen Unterricht zu 99% in der Zielsprache zu gestalten, und alle Schüler, nicht nur ich, der Lehrer, der die Sprache bereits beherrscht, sprechen in einer 45-minütigen Unterrichtsstunde 45 Minuten in der Fremdsprache. Die Methode lehrt die Schüler schon sehr früh, sich in langen Sätzen beim freien Sprechen auszudrücken, eine hohe Genauigkeit beim Schreiben zu haben und vor allem selbstbewusste und neugierige Linguisten zu werden, die sich nicht scheuen, sich in einer anderen Sprache auszudrücken”.  Carole Rivoire, AIM Teacher an der BCS.

An dem Tag sind Professoren in Linguistik Dr. Audrey Rousse-Malpat  und Dr. Wim Gombert (University of Groningen, Netherlands) bei uns zu Gast und präsentieren live zum 1. Mal in Deutschland ihre Studie über die Accelerative Integrated Methodology, die beweist, dass die Lernergebnisse deutlich besser abschneiden als in einem traditionnellen Fremdsprachenunterricht.

Sie sind auch Projektkoordinatoren von Project Frans, einer Plattform für Lehrer, die auf einen impliziteren Sprachlehrplan umsteigen wollen. Sie stützen ihre Ideen und Workshops auf zwei Haupttheorien des Sprachenlernens: Die Theorie der dynamischen Systeme und die anwendungsbezogene Theorie.   

Dr. Audrey Rousse-Malpat ist Assistenzprofessorin für Sprachenlernen an der Universität Groningen und Dozentin für Französischkenntnisse im Rahmen des Programms “Europäische Sprachen und Kulturen” an derselben Universität.

Dr. Wim Gombert ist Doktorand in Angewandter Linguistik an der Universität Groningen und zertifizierter (französischer) AIM-Lehrer am Gomarus College (Sekundarschule) in Groningen.

Gemeinsam haben sie eine erweiterte Version von AIM entwickelt, die für höhere Niveaus verwendet werden kann.

Hier geht es zum Programm.

Eine formlose Anmeldung (Name/Email/Organisation) bis zum 25.03.2020 schicken Sie bitte an karl@cosmopolitanschool.de. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung mit allen notwendigen Angaben.Wir freuen uns auf Sie!

Berlin Cosmopolitan AIM Language Day on April 2, 2020

After the success and positive feedback of the AIM Conference&Workshop for Professionals in January 2020
the Berlin Cosmopolitan School will present research and learning results of this scientifically proven most successful foreign language learning method to all interested parties during the BCS AIM Day.

“Thanks to the AIM, I have all the tools as a foreign languages teacher to teach my classes 99% in the target language and have all students, not just me the teacher who already knows the language, speaking in the foreign language 45 minutes out of a 45 minute lesson. The method teaches students to develop very early on to speak in long sentences, have a high accuracy when they write and most importantly make them confident and curious linguists who are not afraid to express themselves in another language.” Carole Rivoire, AIM Teacher an der BCS.

On this day, professors of linguistics Dr. Audrey Rousse-Malpat and Dr. Wim Gombert (University of Groningen, Netherlands) will be our guests and present live for the first time in Germany their study on Accelerative Integrated Methodology, which proves that learning outcomes are significantly better than in traditional foreign language teaching.

They are also project coordinators of Project Frans, a platform for teachers who want to change to a more implicit language curriculum. They base their ideas and workshops on two major theories of language learning: Dynamic Systems theory and Usage-based theory.    

Dr Audrey Rousse-Malpat is Assistant Professor of Language Learning at the University of Groningen and a lecturer of French proficiency in the European Languages and Cultures program at the same university.

Drs Wim Gombert is a PhD candidate in Applied Linguistics at the University of Groningen and a certified (French) AIM teacher at the Gomarus College (secondary school) in Groningen.

Together, they have developed an extended version of AIM which can be used for higher levels.

Click here for the programme.

Please send an informal registration (name/email/organization) until 25.03.2020 to
karl@cosmopolitanschool.de. You will receive a confirmation of registration with all the necessary details and we look forward to seeing you!