Last modified: 29 Juni 2018

Der Fachbereich Romanische Sprachen bietet den SchülerInnen die Möglichkeit, ab Klasse 5 Französisch oder Spanisch zu lernen. Beide Sprachen werden von Klasse 5 bis 9 nach der AIM-Methode (Accelarative Integrated Methodology) gelehrt. Sie hat sich seit ihrer Einführung als sehr erfolgreich erwiesen – besonders im Vergleich mit anderen, herkömmlichen Methoden des Spracherwerbs –, weil die SchülerInnen dabei ein größeres Vokabular erwerben und nach nur wenigen Wochen eine hohe Schreibkompetenz und Sprachgewandtheit zeigen. Die Spanisch- und Französischklassen veranstalten jährlich einen von hoher Qualität geprägten Sprachabend, auf dem sie Stücke in beiden Sprachen aufführen.

Wenn Sie mehr über die AIM-Methode wissen möchten, können Sie die nachstehende Website sowie unseren YouTube-Kanal besuchen, ebenso eine Bachelor-Forschungsarbeit, die von einer unserer früheren Praktikantinnen, Lea Bussas, geschrieben wurde. Frau Bussas observierte 2014/15 Unterrichtsstunden, hauptsächlich in Spanisch und Französisch mit der AIM sowie Sprachunterricht ohne diese Methode, an unserer Schule und verfasste die Arbeit um das Ergebnis ihrer Forschung zusammenzufassen.

Wir halten es für wichtig, kulturelle Events zu organisieren, um unsere SchülerInnen zu motivieren, mehr über die Länder zu erfahren, deren Sprache sie lernen. Wir arbeiten mit französischen und spanischen Einrichtungen in Berlin zusammen, um den SchülerInnen auch außerhalb des Unterrichtsraums Lernmöglichkeiten zu bieten – in Form von Kino- und Theaterbesuchen, Liederabenden und Comic-Workshops.

Zudem bieten wir den SchülerInnen ab Jahrgangsstufe 8 die Teilnahme an Schüleraustauschen in Frankreich und Spanien an. Dort erhalten sie die Möglichkeit, die Sprache in Familien und Schulen authentisch zu erleben.

In der ersten Stunde von 8:00 bis 8:45 Uhr bieten wir spanischen und französischen Förderunterricht an, in dem wir den Schülern bei Hausarbeiten, Wiederholung von Stoff oder der Vorbereitung auf Tests helfen.

Viele unserer Klassen nehmen auch am jährlichen Bundeswettbewerb für Fremdsprachen teil, der vom Berliner Senat gefördert wird. Der Bundeswettbewerb bietet eine großartige Bühne, sich mit anderen Schulen zu messen und die eigenen fremdsprachlichen Kompetenzen unter Beweis zu stellen.