Last modified: 9 Juli 2018

Was ist „kultursensible & vielfältige“ Pädagogik?

Kinder konstruieren ihre kulturelle Identität, ihre Individualität und ihre Gruppenzugehörigkeit in Bezug auf ihre Familie. Das Bewusstsein für andere Kulturen entwickelt sich auch bei Kindern aufgrund ihres Verständnisses ihrer eigenen Familienkultur. Die kulturellen Eigenheiten der eigenen ethnischen Identität kennenzulernen kostet Zeit und das Kennenlernen anderer Familienkulturen dauert noch länger. Kleine Kinder stehen am Anfang dieser Reise. Beginnend mit der Anerkennung der Familienkulturen der Kinder selbst und der Erweiterung ihrer Erfahrungen mit Diversität durch das Kennenlernen anderer Familien, ermöglicht es einem Pädagogen, genügend Material für einen diversitätssensiblen Lehrplan zu gestalten.

Kleinkinder sind oft unsicher, was eine Person zu einer ethnischen Gruppe macht. Sie benötigen möglicherweise Hilfe, um zu verstehen, warum sie zu ihrer spezifischen ethnischen Gruppe gehören.

Für kleine Kinder ist Kultur nichts Abstraktes. Durch die Art und Weise, in der die Familienmitglieder miteinander in Beziehung stehen, durch Sprache, Familiengeschichten, Familienwerte sowie Haushaltspraktiken und Aktivitäten von Familienmitgliedern wird täglich gelebt und gelernt. Feiertage sind nur ein Aspekt einer Kultur, obwohl sie für Außenstehende oft am offensichtlichsten sind.